Anwalt
» » Einen guten Anwalt – wie finde ich den? – Folge 2

Einen guten Anwalt – wie finde ich den? – Folge 2

eingetragen in: Allgemeines, Gute Anwälte | 0

Wie finde ich einen guten Anwalt – Anwaltssuche im Internet

 Praktisch alle unsere Mandanten suchen nach einem guten Anwalt im Internet bevor sie sich bei uns melden. Noch vor ein paar Jahren wäre das mit Sicherheit schief gegangen. Warum? Anwälte durften überhaupt keine Werbung betreiben. Das war Standesrecht. Schließlich ist die Arbeit von Anwälten Teil der Rechtspflege. Zugang zum Rechtssystem ist ein wichtiges Bürgerrecht und das wollte man windiger Werbung nicht einfach aussetzen. Keine schlechte Idee, im Prinzip. Allerdings: für rechtssuchende Bürger bedeutete dies fast immer: Man geht halt zum Anwalt vor Ort.

Vertrauen aufzubauen kostet Zeit – die hat man aber nicht wenn man einen erst mal einen Spezialisten sucht

In den meisten Fällen kennen Rat suchende Bürger Anwälte, die sich auskennen im: Immobilienrecht, Mietrecht, Familienrecht und Verkehrsrecht. Alle anderen Anliegen fallen unter andere Rechtsgebiete. Bloß kennt man keine anderen Anwälte auf diesen Gebieten denen man vertraut. Und Vertrauen ist das Wichtigste wenn man sich an einen Anwalt wendet. Fragen  Sie „Ihren Anwalt“ wird er entweder den Fall annehmen (kann er das wirklich?) oder er verweist Sie auf einen sachkundigen Kollegen (schon besser).

Was tun? Googlen. Das Ergebnis: eine wilde Mischung aus Anzeigen (für die bezahlt der Anwalt) und organisch angezeigten Ergebnissen (für die bezahlt der Anwalt meist über andere Maßnahmen). Wie finden Sie nun den Anwalt, den Sie sofort brauchen und dem Sie vertrauen können?

Grob kann man die Ergebnisse einteilen in:

  • Vermittlungsplattformen – stecken viel Geld in Sichtbarkeit und vermitteln zwischen Ihnen und Anwälten, die dafür bezahlen. Das scheint kostenlos für Sie zu sein. Aber der Preis ist eben meist versteckt. Und meistens werden Sie als Einer unter Vielen behandelt. Sobald Sie den Auftrag erteilen sind Sie eben eine Nummer.
  • Spezialisierte Großkanzleien – betreiben oft spezialisierte Webseiten und zahlen oft ebenfalls dafür, dass Sie sie finden. Oft sprechen Sie mit Gehilfen, Ihr Fall ist halt Einer unter Vielen. Wenn Sie damit leben können, dass Sie Einer unter Vielen sind, kann das eine Lösung sein. Aber ganz oft ist Ihr Fall eben nicht genau Standard.
  • Universalkanzleien – das ist das Pendant zum Anwalt vor Ort, nur eben Deutschlandweit zu finden und meist größer. Reicht Ihnen hier das Fachwissen für Ihr Anliegen?
  • Spezialisierte Kleine Kanzleien – hier werden Sie von Fachleuten persönlich betreut.
  • Zufallstreffer – Nun, Zufall gibt es im Internet nicht wirklich allzu oft.
Lesen Sie hier:  Rückabwicklung des Autokaufs - Widerruf des Autokredits

Wie wähle ich meinen guten Anwalt aus?

Hier ein paar einfache Tipps: Rufen Sie beim Anwalt Ihrer Wahl an. Nichts ersetzt das persönliche Gespräch am Telefon. Sie werden sich wundern wie oft Sie entweder Niemanden oder irgendwelche Call Center erreichen. Wie schnell werden Sie zurückgerufen? Ruft der Anwalt selbst zurück? Klären Sie gleich zu Beginn die wichtigsten Dinge:

  • Kennt der Anwalt sich wirklich aus? Wenn ja, wie begründet er es?
  • Passen die Aussagen zum Internetauftritt?
  • Gibt es Referenzen oder Bewertungen auf renommierten Portalen?
  • Passt der Anwalt zu Ihnen? Spricht er Ihre Sprache? Klingt er vertrauenswürdig?
  • Was kostet die Ersteinschätzung und verstehe ich, was die Leistung später kosten wird?

Vertrauen Sie Ihrem Gefühl beim Gespräch. Keine tolle Webseite kann das Gefühl ersetzen, den richtigen Anwalt gefunden zu haben.

Übrigens, die erste Folge finden Sie hier.

CDR Legal: Wir machen nur Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Klein, kompetent durch Spezialisierung, persönliche Betreuung und Deutschlandweit für Sie da. Probieren Sie es aus.

Sprechen Sie uns an.

272 edit - Einen guten Anwalt – wie finde ich den? – Folge 2
Ihre Anwältinnen