IBH Immobilienfonds – Erklärung des Verjährungsverzichts

IBH Immobilienfonds – Erklärung des Verjährungsverzichts

Die Anleger des IBH Immobilienfonds erhielten vor Kurzem ein Einschreiben. In diesem befand sich die Aufforderung eine schriftliche Erklärung abzugeben, in der sie auf die Verjährung der internen Kredite verzichten. Zudem sollten sie den Treuhänder CT-Treuhand-Steuerberatungsgesellschaft mbH austauschen. Jedoch hatten sie sich genau über diesen Treuhänder an verschiedenen IBH Fonds als mittelbare Gesellschafter des bürgerlichen Rechts beteiligt. Viele Investoren vermag dieses Schreiben verwundert haben.

Die IBH Immobilienfonds – Wechsel der Geschäftsführung

Diverse Immobilienfonds der IBH sind betroffen, unter anderem die folgenden:

  • Grundbesitz Wohnbaufonds Ost-West GbR
  • Wohnbau Vermögensverwaltung GbR
  • Grundbesitz Wohnbaufonds GbR
  • Wohnbaufonds Bayern GbR
  • Grundbesitz Vermögensverwaltung GbR

Im Jahr 2017 hatten die meisten Immobilienfonds ihre Auflösung beschlossen. Allerdings, der ehemalige Geschäftsführer der IBH Immobilienfonds Geschäftsführungs– und Verwaltungs GmbH Günter Mulzer gab kaum Auskünfte an seine Anleger heraus. Jetzt schreibt der neue Geschäftsführer Martin Staraschek von einer „jahrelangen verfehlten Informationspolitik“ und wendet sich mit einem Restrukturierungskonzept an die Gläubiger. Der Wortlaut: „Zur Vermeidung steuerlicher Nachteile soll der Austausch des Treuhänders in einem zweistufigen Verfahren durch Erteilung einer außergerichtlichen Anwaltsvollmacht erfolgen […], damit ein erneuter Anfall der Grunderwerbssteuerverhindert werden soll.“ Eine besorgniserregende Aussage. Zudem könnten Zahlungen der Forderungen aufgrund des Führungswechsels einer Verzögerung unterliegen.

Abstimmung über die Zukunft der IBH Immobilienfonds

In einer Abstimmung sollen sich die Anleger nun zu dem Schreiben des Immobilienfonds bekannt geben. Doch die Situation ist konfus und kaum zu durchblicken. Ein Ausschluss der CT-Treuhand-Steuerberatungsgesellschaft mbH als Treuhänder widerspräche dem Gesellschaftsvertrag. Denn dieser ist fester Bestandteil des IBH Immobilienfonds. Weiterhin herrscht wenig Transparenz und Kommunikation.

Wichtig zu wissen ist, dass Sie im schlimmsten Fall als Gesellschafter einer GbR unbeschränkt mit Ihrem persönlichen Vermögen haften. Der Anspruch auf Schadensersatz, z.B. gegen Ihren Anlageberater, verjährt 10 Jahre nach dem Beitritt des Fonds. Lassen Sie sich im Hinblick auf die IBH Immobilienfonds rechtlich beraten. In einem ersten Gespräch bewerten wir Ihre Chancen und besprechen ein weiteres Vorgehen. Wir unterstützen Sie bei der Durchsetzung Ihrer Rechte!

Sprechen Sie uns an.

 

 

↳ Nehmen Sie jetzt Ihr kostenloses Erstgespräch in Anspruch

Als Rechtsanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht bieten wir von CDR Legal Ihnen ein erstes kostenloses Erstgespräch an. In diesem bewerten wir Ihre Ausgangssituation und besprechen gemeinsam mit Ihnen das weitere Vorgehen. Wir unterstützen Sie bei der Durchsetzung Ihrer Rechte!

Telefon: 08031 7968029
E-Mail: info@cdr-legal.de
Rückruf: Zum Terminfinder

Persönliche 1:1 Betreuung  Über 20 Jahre Erfahrung  Deutschlandweite Vertretung


Die Autorin

Corinna Ruppel – Rechtsanwältin für Bankrecht und Kapitalmarktrecht in Rosenheim (Oberbayern)

Corinna Ruppel nutzt ihre Fachexpertise aus ihrer langjährigen Tätigkeit als Kreditspezialistin und Syndikusanwältin, um Privatpersonen in allen Fragen rund um Bank- und Kapitalmarktrecht zu beraten und zu vertreten. Dabei legt Sie besonderen Wert auf Transparenz und eine vertrauensvolle Basis dem Mandanten gegenüber.

Die Kanzlei

Persönliche 1:1 Betreuung
Über 20 Jahre Erfahrung
Ex-Bankmitarbeiterin
Deutschlandweite Vertretung
Kostenloses Erstgespräch

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen