Rechtsanwälte für Insolvenzrecht

Corinna Ruppel – Anwältin für Bankrecht und Kapitalmarktrecht in Rosenheim
Corinna Ruppel
Rechtsanwältin

auf anwalt.de

CDR Legal – Kanzlei für Insolvenzrecht

Ihr Erfolg ist unser Ziel

Ihr Schuldner stellt einen Insolvenzantrag? Sie befürchten einen Ausfall Ihrer Forderung oder Ansprüche des Insolvenzverwalters? Die Anwälte der Kanzlei CDR Legal unterstützen Sie bei der Wahrung Ihrer Rechte und Abwehr von Forderungen in der Insolvenz.

Persönliche 1:1 Betreuung
Über 20 Jahre Erfahrung

Ehemalige Syndikusanwältin für Banken
Deutschlandweite Vertretung
Kostenlose Erstberatung

Rechtsfragen bei denen Wir Ihnen weiterhelfen

  • Haben Sie ein Absonderungs- oder Aussonderungsrecht?
  • Darf der Insolvenzverwalter erfolgte Zahlungen anfechten?
  • Müssen Sie bestehende Verträge mit dem Schuldner erfüllen?
  • Welche Forderung ist zur Insolvenztabelle anzumelden?
  • Welche Auswirkungen hat die Insolvenz auf den Mietvertrag?
  • Von Anfang an kompetente und engagierte Beratung, sehr gute Kommunikation, kurze Reaktionszeiten. Frau Ruppel sprach stets Klartext. Hab mich immer gut beraten gefühlt. Letztlich hat sie meine Ansprüche zu meiner vollsten Zufriedenheit gerichtlich durchgesetzt. Sehr zu empfehlen!!! Nochmal herzlichen Dank auf diesem Wege.

    U. H.
    Rechtsgebiet: Bankrecht & Kapitalmarktrecht, Bewertung auf Anwalt.de
  • Kompetent, zuverlässig, kundenorientiert, sehr freundlich..
    Rasche Rückmeldung und immer erreichbar (per Telefon oder Mail)..
    Alles top, Danke..

    L. G.
    Rechtsgebiet: Bankrecht & Kapitalmarktrecht, Bewertung auf Anwalt.de
  • Ich habe mich von Frau Ruppel rundum gut betreut und beraten gefühlt. Sie hat sich für meine Interessen eingesetzt, aber auch klar gezeigt was Sinn macht und was nicht. Sie ist authentisch, freundlich und kompetent. Ich kann Frau Ruppel nur empfehlen und bin wirklich froh, dass ich Sie als meine Anwältin gewählt habe.

    J. K.
    Rechtsgebiet: Bankrecht & Kapitalmarktrecht, Bewertung auf Anwalt.de
  • Schnell, kompetent und auf den Punkt: Frau Ruppel hat in einem kurzen Telefongespräch mein Problem verstanden. Nach der Erstberatung hat sie Kontakt mit der Bank aufgenommen. Mein Kreditvertrag wurde neu verhandelt. Alles ohne lange Gerichtsverfahren. So wünscht man sich eine Anwältin. Gerne wieder!

    N. K.
    Rechtsgebiet: Bankrecht & Kapitalmarktrecht, Bewertung auf Anwalt.de
  • Frau Ruppel ist eine sehr kompetente Anwältin , die sich wie in unserem Fall im Bankrecht sehr gut auskennt .
    Wir können Sie mit bestem Gewissen weiter empfehlen , hinzu sei noch zu erwähnen dass sie sehr ausdauernd ist und in unserem Betreff bis zu unserer vollsten Zufriedenheit ,, gekämpft,, hat. Wir möchten uns auf diesem Weg recht Herzlich für ihre Arbeit bedanken

    P. T.
    Rechtsgebiet: Allgemeines Vertragsrecht, Bewertung auf Anwalt.de
  • Wir waren erst skeptisch bzgl. der ‚Fernberatung‘, aber die Antwort kam sehr schnell, freundlich, kompetent und ohne Umschweife. Sehr empfehlenswert!

    R. D.
    Rechtsgebiet: Allgemeine Rechtsberatung, Bewertung auf Anwalt.de
  • Wenn dringend Hilfe benötigt wird, dann ist man hier absolut gut aufgehoben.
    Sehr freundliche Anwältin, hilft schnell und unkompliziert

    C. S.
    Rechtsgebiet: Allgemeine Rechtsberatung, Bewertung auf Anwalt.de
  • Kompetent, zuverlässig, kundenorientiert, sehr freundlich …
    Rasche Rückmeldung und immer erreichbar (per Telefon oder Mail)..
    Alles top, Danke …

    L. G.
    Rechtsgebiet: Bankrecht & Kapitalmarktrecht, Bewertung auf Anwalt.de
  • Wir wussten nicht weiter und hatten Frau Ruppel zur Seite. Nicht nur sehr nett sondern auch sehr kompetent und unkompliziert. Wir sind sehr zufrieden, da es nur ein paar Anrufe und Mails bedarf und denn auch sehr schnell ging. Sehr zu empfehlen.

    R. W.
    Rechtsgebiet: Allgemeine Rechtsberatung, Bewertung auf Google my Business/Google Maps
  • Frau Ruppel ist sehr kompetent in Sachen Bankrecht. Man merkt ihre die Erfahrung als ehemalige Bankmitarbeiterin an. Freundlich, verbindlich und klare Ansagen. Mein Problem hat sie zügig und erfolgreich gelöst. Ich kann sie Anwältin in Finanzfragen sehr empfehlen. Gerne Wieder.

    G. S.
    Rechtsgebiet: Bankrecht, Bewertung auf Google my Business/Google Maps

Kompetent.

Wir sind seit über 20 Jahren im Bank- und Kapitalmarktrecht tätig – Erfahrung und Wissen für Ihren Fall und Ihr Recht.

Persönlich.

Sie reden immer direkt mit Ihrer Anwältin. So entstehen maßgeschneiderte Lösungen für Ihr Anliegen.

Deutschlandweit.

Wir bieten für Ihr Anliegen eine deutschlandweite Vertretung. Egal wo Sie sind: Wir sind 24/7 für Sie da.

Haben Sie Fragen?

Buchen Sie einfach ein kostenloses Telefongespräch online. Wir helfen Ihnen gern!

Insolvenzrecht

Im letzten Jahrzehnt reichten jährlich über 100.000 Unternehmen Insolvenzanträge ein. Die Tendenz sinkt, dennoch ist das Insolvenzrecht ein präsentes Thema in der Wirtschaft. Die Insolvenz tritt ein, wenn jemand seine Zahlungsverpflichtungen gegenüber seinen Gläubigern nicht mehr nachkommen kann. Entweder durch akute mangelnde Liquidität oder aufgrund einer drohenden Zahlungsunfähigkeit. Seit der Einführung der Insolvenzverordnung im Jahr 1999 wird zwischen zwei Verfahren unterschieden: Der Regelinsolvenz für Unternehmen und der Verbraucherinsolvenz (Privatinsolvenz). Als Anwaltsgesellschaft für Bankrecht und Kapitalmarktrecht fokussiert sich CDR Legal in den folgenden Artikeln auf das Regelinsolvenzverfahren.

Das Regelinsolvenzverfahren

Das Regelinsolvenzverfahren findet auf Unternehmen immer und auf Privatpersonen nur Anwendung, wenn die folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

  1. die Privatperson ist selbständig.
  2. die Privatperson ist selbständig und
    a) mehr als 19 Gläubiger fordern Zahlung oder
    b) es bestehen Forderungen aus Beschäftigung von Arbeitnehmern.

Das Insolvenzverfahren soll die Zahlungsfähigkeit des Schuldners wiederherstellen oder das Unternehmen geordnet abwickeln. Es gliedert sich in die beiden Hauptphasen des Eröffnungsverfahrens und des (eröffneten) Insolvenzverfahrens. Das übergreifende Insolvenzrecht umfasst dabei viele verschiedene Themen, die wir Ihnen im Folgenden erläutern möchten.

Antrag auf Insolvenzeröffnung

Die Einleitung eines Insolvenzverfahrens erfolgt stets auf einen schriftlichen Antrag hin. Sowohl der Schuldner, als auch die Gläubiger können den Antrag bei dem zuständigen Amtsgericht einreichen.

Insolvenzgründe

Bevor ein Insolvenzverfahren eröffnet wird, müssen die materiellen Voraussetzungen geprüft und erfüllt sein. Diese sind das Vorliegen einer Zahlungsunfähigkeit (§17 InsO), eine drohende Zahlungsunfähigkeit (§18 InsO) oder eine Überschuldung (§19 InsO). Diese müssen dem Richter zur Überzeugung vorliegen, bevor das Insolvenzverfahren eröffnet wird.

Antragsprüfung und Sicherheitsmaßnahmen

Während des Eröffnungsverfahrens wird geprüft, ob die Voraussetzungen für die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gegeben sind. In der Regel erstreckt sich dies über einen Zeitraum von drei Monaten. Verschiedene Sicherheitsmaßnahmen sollen verhindern, dass sich die finanzielle Lage des Unternehmens in dieser Zeit weiterhin verschlechtert. In dieser Phase tritt auch erstmals der Insolvenzverwalter auf.

Ablauf des Insolvenzverfahrens

Mit der Einreichung des Insolvenzantrages darf das Unternehmen selbst keine wirtschaftliche Tätigkeit mehr ausführen. Statt dessen erhält ein vom Gericht eingesetzter Insolvenzverwalter alle rechtlichen Befugnisse, das Unternehmen zu verwalten und ggf. die Geschäft weiter zu führen. Die Gläubiger müssen ihre Forderungen unter Nennung des Grundes und der Summe anmelden. Abschließend sollen die Erlöse des Unternehmens an die Gläubiger verteilt werden.

Insolvenzanfechtung

Ziel des Insolvenzverfahrens ist, die Gläubiger bestmöglich zu befriedigen. Aufgabe des Insolvenzverwalters ist es daher, das Vermögen der Gesellschaft soweit wie möglich zu mehren. Dazu schaut der Insolvenzverwalter sich auch die Geschäfte und Verfügungen an, die in der Zeit vor Insolvenzeröffnung stattgefunden haben. Er prüft, ob hier zum Nachteil der Gläubiger der Gesellschaft Vermögensverschiebungen stattgefunden haben. Durch die Insolvenzanfechtung soll diese Verschiebungen rückgängig machen können.

Verteilung der Insolvenzmasse

Das vorrangige Ziel des Insolvenzverfahrens ist es, die Forderungen der Gläubiger durch die Verwertung des Schuldnervermögens zu erfüllen. Dieses Vermögen nennt sich Insolvenzmasse.

Begleitung im Insolvenzverfahren

Sollten Sie Gläubiger eines insolventen Unternehmens sein oder ein Insolvenzverwalter macht ihnen gegenüber Ansprüche geltend, so sprechen Sie uns an. In vielen Einzelentscheidungen könnten Sie anwaltliche Unterstützung benötigen, um den Schaden zu verringern. Wir unterstützen Sie gerne. In einem ersten Beratungsgespräch bewerten wir Ihre Situation und besprechen gemeinsam mit Ihnen das weitere Vorgehen.

Rufen Sie uns an

Wir sind 24h für Sie erreichbar:
08031 7968029

Schreiben Sie uns

Zum Kontaktformular. Wir antworten in max. 1-2 Tagen.

Oder per E-Mail

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht! info@cdr-legal.de

Antworten auf oft gestellte Fragen

Wie lange dauert die Bearbeitung der kostenlosen Erstberatung?

Immer wieder erleben wir, dass gerade bei der ersten Anfrage unsere Mandanten eine schnelle Rückmeldung benötigen. Daher daher setzen wir alles daran, Ihnen schon am nächsten Arbeitstag eine erste kostenlose Einschätzung Ihres Falles zu geben. Nicht immer ist das möglich. Aber auch dann melden wir uns bei Ihnen und besprechen den zeitlichen Rahmen, innerhalb dem Sie eine Antwort erhalten.

Ziel der kostenlosen Erstberatung ist es

  • Ihre Ziele und Wünsche zu erfahren
  • Ihnen die Chancen und Risiken ihres Falles aufzuzeigen
  • Ihnen einen Überblick über die Kosten zu geben
  • Ihnen, wenn möglich, verschiedene Lösungen vorzuschlagen

Erst dann können Sie und wir entscheiden, ob Ihre Ziele und Wünsche erreichbar sind und wir zusammen zum Erfolg kommen.

Sollte die Ersteinschätzung doch einmal längere Zeit in Anspruch nehmen und Kosten unumgänglich sein, sagen wir Ihnen das rechtzeitig vorher!

Ich habe CDR Legal beauftragt. Was passiert jetzt?

In einem ersten Schritt führen wir noch einmal ein ausführliches Gespräch mit Ihnen und befassen uns noch einmal intensiv mit den Unterlagen Ihres Falles und der aktuellen Rechtsprechung. Zusammen mit Ihnen entwickeln wir dann eine Strategie, die für Sie wirtschaftlich beste Lösung zu erreichen. Je nachdem kann es die Aufnahme außergerichtlicher Verhandlungen oder aber auch die sofortige Klage sein. Wir informieren Sie zeitnah über alle Schritte und stehen Ihnen für Fragen immer zur Verfügung.

Wie viel kostet die Beauftragung von CDR Legal?

Vorab, uns ist es wichtig, unsere Beauftragung zu Ihrem wirtschaftlichen Erfolg zu machen. Daher achten wir von Anfang darauf, dass die Kosten in einem vernünftigen Verhältnis zu Ihrem Erfolg stehen. Schließlich möchten wir Ihnen zu Ihrem wirtschaftlichen Erfolg verhelfen.

Die Höhe unserer Gebühren richtet sich grundsätzlich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz und damit von dem Streitwert. Falls es der Fall erfordert, können wir aber auch eine Pauschale, einen Stundensatz oder eine erfolgsorientierte Vergütung vereinbaren. Das ist abhängig vom Fall und unserem Ziel Ihnen zum wirtschaftlichen Erfolg zu verhelfen.

Da die Frage der Vergütung aber auch immer Teil der kostenlosen Erstberatung ist, können Sie aber sicher sein vorab die Kosten zu kennen, die auf Sie zukommen können.

Wer zahlt die Kosten der Beauftragung von CDR Legal?

Hier möchten wir Sie nicht im Unklaren lassen. Grundsätzlich sind das Sie. Sollten Sie aber eine Rechtsschutzversicherung haben, so stellen wir im Rahmen der kostenlosen Erstberatung ebenfalls die Deckungsanfrage bei der Rechtsschutzversicherung. Abhängig vom Fall kann auch der Gegner zur Deckung Ihrer Kosten verpflichtet werden. Auch bei der Geltendmachung dieses Anspruchs unterstützen wir Sie.

Was unterscheidet CDR Legal von anderen Kanzleien?

Unser Ziel ist nicht die große, Sie in allen Rechtsfragen beratende Kanzlei. Die Gründerin der Kanzlei blickt zurück auf eine langjährige Erfahrung im Bereich Bank- und Kapitalmarktrecht und das auch aus der Perspektive der Bank. Diese Kenntnisse sollen für Sie gewinnbringend eingesetzt werden. Dabei ist uns der persönliche Kontakt zu Ihnen als Mandant wichtig. Uns ist bewusst, dass es gerade auf dem Gebiet des Bank- und Kapitalmarktrechts zum Teil um große, existenzbedrohende Summen geht. Gerade deswegen sind wir für Sie immer erreichbar und tuen alles Ihrer persönlichen Situation gerecht zu werden.

24h Kostenlose Erstberatung