Geld aus der Lebensversicherung – Widerruf als Chance in der Krise?

So kann ein vorzeitiger Ausstieg aus der Lebensversicherung oder Rentenversicherung gelingen

Wir bekommen seit Beginn der Coronakrise immer mehr Anfragen zur Kündigung oder Rückkauf von Lebensversicherungen oder Rentenversicherungen. Für viele wird Liquidität jetzt überlebenswichtig. Oft ist der Widerruf aber die bessere Alternative. Insbesondere wenn der Vertrag zwischen 1994 und 2007 abgeschlossen wurde. Aber auch für spätere Abschlüsse können Widerruf oder Schadensersatzforderungen erfolgversprechend sein.

Lange Jahre lockte die Lebensversicherung mit großen Renditeversprechen. Aufgrund der derzeitigen Niedrigzinsphase geht diese Rechnung jedoch oft nicht auf. Die Ausschüttungen sind niedriger als gedacht und zusätzlich kommt mit der Krise der Wunsch auszusteigen und möglichst viel Geld herauszuholen.

Können Sie den Vermittler haftbar machen?

Hat Ihnen die Versicherung jemand vermittelt, können Sie versuchen den Vermittler haftbar zu machen. Vorausgesetzt, es liegt eine Falschberatung vor und der Anspruch ist nicht bereits verjährt. Was unter Umständen bereits nach 3 Jahren der Fall sein kann. Daneben besteht die Möglichkeit, den Vertrag zu kündigen, was jedoch mit großen finanziellen Verlusten verbunden ist. Lohnender erscheint in vielen Fällen der Widerruf. Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass man auch Versicherungen, die man vor 2007 geschlossen hat, noch widerrufen kann.

Möglich ist der Widerruf, weil Sie als Kunde z.B. bei Vertragsabschluss nicht alle Unterlagen bekommen haben. Oder es gab ein Problem bei der Belehrung über ihr Widerrufsrecht. So enthalten viele Widerrufsbelehrungen die Formulierung „Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitig Absendung des Widerspruchs“. Tatsächlich hätte man den Kunden jedoch ausdrücklich darauf hingewiesen müssen, dass der Widerruf in Textform zu erfolgen hat.

Vorteile eines Widerrufs

Was sind die Vorteile eines Widerrufs? Der Widerruf verjährt nicht und kann damit auch noch erklärt werden, wenn der Abschluss des Vertrages mehr als 10 Jahre zurückliegt. Im Gegensatz zur Kündigung bekommt der Versicherungsnehmer außerdem sämtliche über die Jahre gezahlten Prämien zzgl. einer Verzinsung zurück.

Für den günstigsten Weg aus der Versicherung lohnt es sich daher die Vertragsunterlagen genau zu prüfen.

Checkliste

  • Lebensversicherung hält das Renditeversprechen nicht oder Sie brauchen Geld.
  • Kein Anspruch gegenüber dem Vermittler.
  • Widerrufsbelehrung fehlerhaft bzw. Unterlagen wurden nicht vollständig übergeben.

Wir prüfen für Sie, welche Möglichkeiten Sie haben. Ihre Anfrage wird umgehend beantwortet. Oder rufen Sie direkt bei uns an.

Melden Sie sich jetzt zum monatlichen Newsletter an und erhalten Sie alle wichtigen Neuigkeiten zu dem Sachverhalt.

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?

Klicken Sie auf die Sterne, um den Artikel zu bewerten

Durchschnittliche Bewertung: 5 / 5. Anzahl der Bewertungen: 111

Bisher gibt es keine Bewertungen des Artikel

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?


Die Autorin

Corinna Ruppel – Rechtsanwältin für Bankrecht und Kapitalmarktrecht in Rosenheim (Oberbayern)

Corinna Ruppel nutzt ihre Fachexpertise aus ihrer langjährigen Tätigkeit als Kreditspezialistin und Syndikusanwältin, um Privatpersonen und Unternehmen in allen Fragen rund um Bank- und Kapitalmarktrecht sowie Insolvenzrecht zu beraten und zu vertreten. Dabei legt sie besonderen Wert auf Transparenz und eine vertrauensvolle Basis dem Mandanten gegenüber.

Ihr kostenloses Erstgespräch:
08031 / 7968029

Die Kanzlei

Persönliche Betreuung
Über 20 Jahre Erfahrung
Ex-Bankmitarbeiterin
Deutschlandweite Vertretung
Kostenloses Erstgespräch

Bekannt aus

Bekannt aus Kommentar der Frankfurter AllgemeinenBekannt aus Kommentar Süddeutschen