Nachrangdarlehen der Geo Kraftwerk FG Amerang GmbH

Die Geo Kraftwerk FG Amerang GmbH beschäftigt sich mit der Energiegewinnung durch die Nutzung der Erdwärme, der sogenannten Geothermie. Sie ist ein wichtiger Bestandteil der erneuerbaren Energien und trägt somit zur nachhaltigen Energiegewinnung bei. Trotz des zukunftsorientierten Projektes bestehen für die Anleger immer noch hohe Risiken. Dies bekamen nun die Anleger der FG Geothermie GmbH zu spüren, die dem Unternehmen Nachrangdarlehen gewährten. Betroffen sind auch Investitionen, die der Tochtergesellschaft Geokraftwerke.de GmbH (ehemals Fröschl Geo Kraftwerke GmbH) zugutekamen.

Was ist ein Nachrangdarlehen?

Die Unternehmen Geokraftwerke.de GmbH (Geo Kraftwerk FG Amerang GmbH) und Geo Kraftwerk FG Schnaitsee GmbH boten ihren Anleger an, in Form eines Nachrangdarlehens zu investieren. Ein Nachrangdarlehen hat eigenkapitalähnlichen Charakter. Die Gläubiger von Nachrangdarlehen werden im Falle einer Insolvenz nachrangig bedient. Erst nach der Befriedigung aller Verbindlichkeiten der verschiedener Gläubiger wird der Insolvenzverwalter die Gläubiger der Nachrangdarlehens befriedigen. Sollte das Vermögen des insolventen Unternehmens allerdings nicht ausreichen, um alle Forderungen zu decken, gehen die Gläubiger dieser Forderungen leer aus. Was leider allzu oft der Fall ist. Das mit dem Nachrangdarlehen verbundene Risiko wird in den meisten Fällen mit einem überdurchschnittlichen Zinssatz und einer zusätzlichen Gewinnbeteiligung ausgeglichen. Im Falle der Geo Kraftwerk FG Amerang GmbH gab es eine Verzinsung von 6,5% p.a. Besonders interessant war das Angebot auch deshalb, weil sich die Anleger mit einem Mindestkapital von nur 500€ beteiligen konnten.

Aktueller Stand der Geokraftwerke FG Amerang GmbH

Mit einem Informationsschreiben wandte sich die Geokraftwerke.de GmbH nun an ihre Anleger. Was die Presse bereits verbreitete, ist nun offiziell bestätigt: Keines der geplanten Projekte der Gesellschaften wurde vollständig realisiert. Sie vertrieben lediglich Namensschuldverschreibungen bzw. nahmen Nachrangdarlehen auf und gewährten mit den vereinnahmten Gelder Darlehen an verschiedene Projektgesellschaften. Für diese Darlehen bekamen die Gesellschaft allerdings bisher noch keine Zinsen gutgeschrieben. Damit bleiben komplett die Einnahmen aus, die Anleger gehen leer aus.

Lesen Sie hier:  Cosma Gruppe Gold - Update

Rechtstipp für Anleger

Anleger, die den Geokraftwerke Gesellschaften ein Nachrangdarlehen gewährt haben, sollten sich nun rechtliche Unterstützung suchen. Einzelne Betroffene berichten, dass sie sich nicht ordnungsgemäß über den Erwerb des Nachrangdarlehens aufgeklärt fühlen. Dies wäre ein Fall der Falschberatung

Ein erstes Urteil soll die Geo Kraftwerk FG Amerang GmbH dazu verpflichtet haben, Schadensersatz an einen Anleger zu leisten. Es bestehen demnach mehrere Möglichkeiten, die Investition wenigstens zu einem gewissen Teil wiederzuerlangen. Sind Sie ebenfalls betroffen, melden Sie sich bei uns! Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie bei der Durchsetzung Ihrer Rechte.

Sprechen Sie uns an.

Über den Autoren

Über die Kanzlei

Corinna Ruppel – Anwältin für Bankrecht und Kapitalmarktrecht in Rosenheim

Corinna Ruppel
Rechtsanwältin

auf anwalt.de


Persönliche 1:1 Betreuung
Über 20 Jahre Erfahrung
Ex-Bankmitarbeiterin
Deutschlandweite Vertretung
Kostenlose Erstberatung

24h Kostenlose Erstberatung