Fotolia 31548053 S - Bürgschaft / Kredit mit Bürgen

Bürgschaften und der Kredit mit Bürgen – Riskante Geldvergabe mit drei verschiedenen Parteien

Die meisten Geschäfte und Vertragsabschlüsse, bei denen Geld verliehen wird, werden zwischen zwei Parteien abgeschlossen. Sie beinhalten dabei einen klaren Zweck. Eine Bürgschaft bezieht noch eine dritte Person ein. Neben dem Gläubiger und dem Schuldner kommt noch ein Bürge mit ins Spiel. Bereits der Grund, warum Bürgschaften überhaupt gängig sind, bringt Brisanz mit sich. So muss der Bürge miteingebracht werden, da der Schuldner selbst nicht als ausreichend kreditwürdig gilt. Diese Sachlage bringt den Schuldner in eine prekäre Situation, bei der Absicherungen für alle Seiten angestrebt werden sollten, Verträge aber auch exakt und präzise sein müssen. Übersicht in einem komplizierten und sensiblen Feld schafft CDR Legal, indem Beratungen und Rechtsbeistand von unseren Experten in Sachen Bürgschaft zu unserem Kerngeschäft gehören.

Verschiedene Arten von Bürgschaften bieten auch verschiedene Fallen – Achten Sie auf die häufigsten Fehler, vermeiden Sie Probleme

Das Prinzip der Bürgschaft ist schnell erklärt. So benötigt der Schuldner Geld, ist aber nicht im erforderlichen Maße kreditwürdig. Eine dritte Partei springt dann für ihn ein und bürgt im Falle, dass die Rückzahlung inklusive Zinsen nicht möglich ist. Hierbei gibt es einige grundlegende Regelungen. Einerseits muss die Bürgschaft zwar schriftlich festgehalten werden, andererseits kann der Kredit mit Bürgen auch dann in Kraft treten, wenn der Bürge die Schulden des Schuldners zurückzahlt, ohne dieses vertraglich geregelt zu haben. Hier liegt also bereits eine erste Falle, sodass Vorsicht geboten ist. Darüber hinaus ist die Verbindlichkeit verpflichtend, was bedeutet, dass der Bürge tatsächlich einstehen muss. Der Bürgschaftsvertrag bietet den Bürgenden nur relativ wenig rechtlichen Spielraum. Dass sich gewehrt werden kann, wird dadurch aber nicht ausgeschlossen, weshalb wir an dieser Stelle ins Spiel kommen und Ihnen gerne bei bereits abgeschlossenen Verträgen zur Seite stehen.

In der Realität gibt es ein breites Feld an Formen von Bürgschaftsverträgen, die sich beispielsweise danach unterscheiden, ob eine private oder eine geschäftliche Bürgschaft angestrebt wird. Im privaten Umfeld sind besonders zwei Fälle immer wieder relevant und können den Kredit mit einem Bürgen betreffen. Die Ausfallbürgschaft gilt als sehr drastische Form, die mit einem weiteren rechtlichen Vorgang, der Zwangsvollstreckung, in Verbindung steht. Hierbei geht es soweit, dass der Bürge erst dann zahlen muss, wenn der Gläubiger alle Mittel des Schuldners nachweislich ausgeschöpft hat. Diese so genannte Einrede der Vorausklage wird bei der selbstschuldnerischen Bürgschaft nicht beachtet. Hierbei geht der Bürge im Kontext des Kredits mit Bürge also ein deutlich erhöhtes Risiko ein, da er relativ schnell für den Schuldner einstehen muss. Rückzahlungen des Schuldners an den Bürgen sind zwar auch vorgesehen, lassen sich jedoch nicht immer durchsetzen. Das Konfliktpotential beider Fälle ist hoch.

Die Ehegattenbürgschaft – Muss der Ehegatte immer zahlen?

In guten Zeiten für den Ehegatten gebürgt und in schlechten Zeiten in Anspruch genommen. Gerade wenn man nicht mehr verheiratet ist, ist dies sehr ärgerlich. Der Inanspruchnahme der Bank steht man aber nicht zwangsläufig wehrlos gegenüber. Der BGH lehnt eine Inanspruchnahme des Bürgen unter Umständen ab. Indizien für eine unzulässige Ehegattenbürgschaft sind eine krasse finanzielle Überforderung zum Zeitpunkt des Abschlusses des Darlehens und die Übernahme aus uneigennützigen Motiven. Die Rechtsprechung hierzu ist ausdifferenziert und bedarf einer genauen Prüfung. Lesen Sie dazu mehr hier. Übrigens ist die Rechtsprechung auch übertragbar auf die Fälle, in denen der Ehegatte den Darlehensvertrag mit unterschreibt.

Selbst bei komplexen Konflikten im Recht bleiben und sein Geld erhalten – CDR Legal bietet in Bürgschaftsfällen die passende Rechtsberatung

Das unglaublich vielfältige Feld der Kredite mit Bürgen kann schnell aufgeheizt werden und bares Geld geht verloren. Das Beste aus scheinbar ausweglosen Situationen zu machen ist eine unserer Stärken. Vertrauen Sie Ihrem neuen Partner in Sachen Bürgschaft und treten Sie mit uns in Kontakt, um auf der sicheren Seite zu sein. CDR Legal, der Rechtsanwalt Ihres Vertrauens!

Sprechen Sie uns an.

Oder stöbern Sie in unseren Beiträgen rund um’s Geld und Ihr gutes Recht.

284 edit 2 slider1 - Bürgschaft / Kredit mit Bürgen
Ihre Anwältinnen