Ein guter Anwalt – wie finde ich den? – Folge 1

Eingetragen bei: Allgemeines, Gute Anwälte | 0

Fotolia 41207560 S 1 - Ein guter Anwalt - wie finde ich den? - Folge 1

Für wen ist diese Beitragsserie?

Wir bei CDR-Legal befassen uns seit Gründung unserer Kanzlei immer wieder mit den Fragen:

  • Was ist ein guter Anwalt und was macht ihn aus?
  • Wie finden Mandanten (das sind die Kunden der Anwälte) einen guten Anwalt?
  • Wie finden Anwälte die richtigen Mandanten?

Sinnvolle Antworten dazu kann man nicht googeln – probieren Sie es aus!

Also haben wir uns auf den Weg gemacht und systematisch mit Mandanten (Privat- und Geschäftskunden), anderen Anwälten (manchmal auch Wettbewerbern), Journalisten, Bloggern, und vielen anderen Menschen gesprochen. Die Ergebnisse nutzen wir seither für die Kommunikation mit unseren Kunden – mit großem Erfolg. Wir haben dabei viel gelernt und tun das weiterhin. Das Gelernte kann auch Anderen nutzen, also wollen wir das teilen.

Mit wem und warum? Mit potenziellen Mandanten, mit gleichgesinnten Kollegen und jedem den das interessiert. Aus potenziellen Mandaten können so manchmal Kunden werden. Gleichgesinnte Kollegen können von Wettbewerbern zu Partnern werden. Kooperation und Offenheit hilft uns – wir sind klein, spezialisiert und bieten sehr personalisierte Leistungen an. Das macht uns Freude, dafür schätzen uns unserer Kunden und das machen wir gut – oder gar nicht. Und so entstand die Idee zu einer Serie von Beiträgen. Nicht zu unseren Rechtsgebieten, sondern dazu wie Mandant und Anwalt zueinander finden und wie beide Seiten etwas davon haben können. Freuen Sie sich darauf.

Was ist ein guter Anwalt?

Auf den Punkt gebracht: das ist ein Anwalt der:

  • gemeinsam mit Ihnen Ihre Ziele heraus arbeitet und Ihr Anliegen klar beschreibt
  • das beste Ergebnis für Sie herausholt
  • zu einem Preis, den sie gerne wieder bezahlen würden
  • den sie  nachher gerne Freunden weiter empfehlen
Lesen Sie hier:  Insolvenz der COSMA Gruppe - Gold Anlagen

Klingt einfach, oder? Leider sind allzu oft die eigenen Mandanten später die ärgsten Gegner der Anwälte. Fast immer liegt das an falschen Erwartungen, mangelnder fachlicher Qualifikation oder wirklich schlechter Kommunikation zwischen Mandant und Anwalt. Mehr dazu in einem der folgenden Artikel.

Wie finde ich einen guten Anwalt für mein Anliegen?

Firmen – in unserem Fach sind das oft Banken – haben eigene Anwälte und nutzen oft die Dienste von Kanzleien. Dazu haben sie ein Netzwerk von Profis mit denen Sie meist langfristige Geschäftsbeziehungen pflegen. Das machen wir auch so. Privatmenschen – das sind in unserem  Fach meist Kunden von Banken und Investmentgesellschaften haben so ein Netzwerk nicht. Mit einem Anwalt hat man im Laufe eines normalen Lebens zu tun: Im Bereich Wohneigentum oder Mietrecht, im Bereich Straßenverkehr, bei Scheidung oder Unterhalt (Familienrecht). Da geht man meist zum Anwalt vor Ort – meist weil man ihn schon kennt oder auf Empfehlung von Freunden und Bekannten.

Was aber wenn es speziell wird? In unserem Fall ist das das Bankrecht und Kapitalmarktrecht. Kennen Sie einen Anwalt aus den zuvor genannten Bereichen, dann gehen Sie zu ihm. Fast immer wird er in dem Bereich nicht spezialisiert sein. Er wird den Auftrag annehmen und sich wacker schlagen – das Beste für Sie holte er aber nicht raus. Oder er verweist Sie zum spezialisierten Kollegen. Dann hat er kein Geschäft. In der Praxis wird er das wahrscheinlich von seiner Auftragslage abhängig machen. Davon wissen Sie allerdings nichts.

Oder Sie begeben sich auf die Suche im Internet – wie fast Jeder für fast fast Alles. Dazu dann mehr im nächsten Beitrag.